2016-blog-kleider-machen-leute-(c)-Elena-Rachor-1

Wie wird Erfolg wahrgenommen – Die Kleidung

„Kleider machen Leute“ – immer noch!

Wie reagieren Menschen in unserem Umfeld auf unser Äußeres?

Kleidung drückt die Werthaltung und das Bewusstsein für ein gepflegtes Gesamterscheinungsbild aus. Aus der Kleidung können Menschen durchaus Rückschlüsse auf Ihre Person bzw. Ihr Unternehmen ziehen.

Wie sie kommunizieren oder sich kleiden sollen, um ernst  genommen zu werden?

  • Häufig werden Kleidung und Erscheinungsbild unterschätzt und die Menschen wundern sich dann, wenn sie nicht den erwünschten Respekt von ihrem Gegenüber erhalten.
  • Natürlich muss Frau und Mann sich ihrer/seiner Rolle bewusst sein, um sich für den jeweiligen Anlass entsprechend zu „inszenieren“.
  • Wenn ich mich als erwachsene Person kleide wie ein Teenie, dann darf ich mich auch nicht wundern, wenn ich genauso behandelt werde.

Welche Rolle nehme ich ein?

  • Diese Frage muss sich Mann und Frau jeden Tag aufs Neue stellen, wenn sie das Outfit für den Anlass wählen.
  • In welcher Rolle bin ich?
    • Die Hauptperson? Die Begleitung?
    • Die Unternehmerin/der Unternehmer?
    • Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter?
    • Der Ehrengast?
    • ….

Wirkung als Unternehmerin / im Geschäftsleben

  • Wenn ich die Unternehmerin/der Unternehmer bin, dann repräsentiere ich eben das Unternehmen.
  • Die Werte die für mein Unternehmen stehen, werden dann eben auch durch die Person sichtbar. Was bedeutet Qualität, Nachhaltigkeit, Zeitgeist, Mode, Tradition, Umgangsformen,  etc. für diese Person?
  • Wenn Sie auch MitarbeiterInnen haben, dann sind natürlich diese Person ebenfalls die „Visitenkarte“ ihres Unternehmens.

Statussymbole – Insignien der Macht?

  • Ein nicht zu unterschätzender Faktor!
  • Welche Statussymbole setzen Sie bewusst ein, um Ihren „Status in der Gesellschaft“ sichtbar zu machen?
  • Auto, Technik, Schmuck, Designer-Teile, Büro, Wohnort, Haustier, etc.?
  • Wie auch immer Sie darüber denken – machen Sie sich bewusst, dass alle Symbole eine Wirkung bei Ihrem Gegenüber erzeugen.  Das passiert allerdings (meist) unbewusst, wenn wir uns ein Bild unseres Gesprächspartners machen.

Kleidung – von Dessous bis Mantel

  • Häufig sind die Kleiderschränke so überfüllt, dass meist Frauen, aber auch Männer keinen Überblick über das vorhandene Angebot haben.
  • Es empfiehlt sich ein Check – ideal mit professioneller Unterstützung -, um ein System in die Garderobe zu bringen.
  • Die Verlockung beim Einkaufsbummel ist zu groß, nicht das zu kaufen was Mann/Frau wirklich braucht, sondern die x-te Auflage von Hose/Rock/Pulli zu kaufen, anstatt Teile, die die Garderobe wirklich sinnvoll ergänzen würden.
  • Deshalb eine „Liste“ in die Tasche, damit aus „Frust-„ wieder  „Lust-Käufe“ werden!
mariaradinger

© Helge Bauer

…und dementsprechend entscheiden wir jeden Morgen, welchen Stil wir nach außen tragen.
Jeder von uns hat es in der Hand, andere mit seiner Außenwirkung zu beeinflussen.

Autorin: Mag. Maria Th. Radinger

Wie wird Erfolg wahrgenommen - Die Kleidungelena
00

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *