WEB

Habe den Mut zu einem Boudoir Fotoshooting

Traue ich mich, mich vor einer fremden Person auszuziehen? Was wird sie sich denken, wenn sie meine dicken Oberschenkel sieht? Wird die Situation komisch sein? Entsteht so eine seltsame Stille? Ich weiß nicht wie ich posen soll…CUT

Hallo zusammen,

so sehen meist die Gedankengänge von Frauen aus, bevor sie ihr erstes Boudoir Fotoshooting mit mir gebucht haben. Doch in der Realität läuft es ganz anders ab.

Zum einen beginnt die Zusammenarbeit bei mir immer in der Vorbereitung. Wir gestalten dein Traum Fotoshooting. Dafür treffen wir uns zum Vorgespräch, haben nochmals telefonisch oder per Mail Kontakt, um über das Moodboard zu sprechen, dass ich nach dem Vorgespräch gestalte. Somit haben wir im Schnitt zwei bis drei Mal Kontakt gehabt und uns mindestens einmal persönlich gesehen, bevor wir zusammen fotografieren. Somit bin ich nicht mehr ganz fremd.

Was deine “not so loved” Parts angeht, so ist das ganz oft subjektiv, du siehst etwas, das andere gar nicht wahrnehmen. Doch hier ist es um so wichtiger, dass du mir davon erzählst, denn so kann ich dich gezielt posen, sodass wir die Stellen nicht zeigen oder zumindest etwas in den Hintergrund rücken.

Dies sind Maßnahmen, die ich für dich treffe, damit du dich wohlfühlen kannst, denn bei mir herrscht urteilsfreie Zone. Jede Frau ist schön so wie Sie ist. Jeder Körper mit seinen Formen hat etwas Einmaliges und gehört gekonnt in Szene gesetzt. Dies ist meine Aufgabe, daher gebe ich dir beim Fotoshooting auch viele Anweisungen wie du dich hinstellen, setzen, legen sollst, damit wir die schönsten Bilder von dir bekommen.

Du fährst mit der U-Bahn bis zur Seestadt, das Grünblau des Sees glitzert dir entgegen, du läufst entlang der Promenade, betrittst einen hellen Raum und wirst freudig von zwei Frauen begrüßt. Sie führen dich durch die Räume, zeigen dir das Fotostudio, du kannst deine Sachen ablegen und bekommst einen Tee oder Kaffee deiner Wahl. Zunächst kannst du dich auf dem Makeupstuhl entspannen wirst geschminkt und frisiert. Während dessen läuft Musik und es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Deine mitgebrachte Kleidung wird gesichtet und es wird besprochen was ihr nacheinander fotografieren werdet. Sobald du fertig bist mit dem Styling gehst du mit Elena ins Tageslicht durchflutete Fotostudio und beginnt zu shooten. Du vergisst, dass du fotografiert wirst denn Elena spricht die ganze Zeit mit dir, gibt dir genaue Anweisungen und streut ein persönliches Gespräch mit ein damit du voll und ganz im hier und jetzt bist. Die Zeit vergeht wie im Flug.

So könnte dein Fotoshooting mit mir aussehen.

Die Bilder im Artikel sind von einem Boudoir Fotoshooting das Miss H. kürzlich bei mir gebucht hatte.

“Mein Shooting mit Elena war für mich ein sehr besonderes Ereignis, dass mir von nun immer ein Lächeln in mein Gesicht zaubern wird, wenn ich daran zurück denke. Es war ein schöner Tag den ich nicht missen möchte.”

Habe daher den Mut und gönne dir selbst solch ein Erlebnis.

Liebe Grüße

Elena

Habe den Mut zu einem Boudoir Fotoshootingelena
00

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *