Elena-Rachor-auf-dem-Jungunternehmertag-Wien

Besuch des Jungunternehmertag 2013 in Wien

Hallo zusammen,
am Dienstag hat der Jungunternehmertag in Wien stattgefunden. Ich war zusammen mit Florian dort.
Bisher war ich nur in Kärnten beim Jungunternehmertag, dieser war zwar meist interessant, aber doch deutlich kleiner.
In Wien findet der Tag in der Messe Wien statt, als wir ankamen waren Horden von Jugendlichen davor gestanden. Es war wohl auch ein beliebtes Ziel für Schulklassen.

Die Anmeldung ging schnell und wir hatten ein Sackerl voller Broschüren, Werbung und dem Programm in die Hand bekommen. Im Foyer standen alle möglichen Aussteller um mit ihren Angeboten zu locken. Sie hatten in meinen Augen ein hartes Los gezogen, denn es war mein Eindruck, dass viele Schüler und auch Personen, die (noch) nicht gegründet hatten vor Ort waren, daher für die meisten Aussteller nicht von Interesse.

Es haben an zumeist 4 Orten von 9-17 Uhr Vorträge stattgefunden. Ich persönlich habe folgende besucht:

  • Ich-Marke Leben – Gezeiten der Selbständigkeit

Ein grandioser Vortrag von dem Autor Dr. Manfred Greisinger. Kurze Analyse wie erfolgreiche Marken funktionieren. Wie lässt es sich auf die eigene Person und das Unternehmen übertragen? Fazit: Wenn man authentisch man selbst ist, eine Idee mit Passion verfolgt folgt auch das Geld, dass man zum Leben braucht.

  • Tipps für einen starken Start (nur teilweise, bin dann raus da es nichts neues für mich war und ich keinen Sitzplatz hatte, da der Saal völlig überfüllt war.)

Es war ein Eigenwerbeprogramm der Wirtschaftsagentur Wien.

  • Verkaufen im Netz – Teil 2 – die Webshop-Zahlungslösung 

Auch das war leider reine Eigenwerbung der Firma Klarna

  • Social Media & Mobile

Robert Duchac hat das Publikum wieder in Schwung gebracht. Durch sehr anschauliche Beispiele hat er gezeigt wie schnellebig das Internet und die Social Media Kanäle sind. Sein Fazit man muss nicht überall mitmachen nur weil es gerade hip ist. Man sollte gut abwägen was passt zu mir und wo halten sich meine Kunden auf.

  • Wie man guten Content kocht

Ing. Michaela Schara brach das oft kompliziert wirkende “Produzieren” von Inhalten mit dem Vergleich des Kochens, essens und Essen gehens sehr schön herunter. Es muss nicht jeden Tag das 3 Gang Menü, ab und an darf es auch nur etwas zum satt werden sein. Außerdem ist es wichtig sich bewusst zu sein wen man sättigen möchte – Kunden, Partner…?

  • Richtig Verkaufen: vom Know-How zum How to – so setzen Sie Ihr Wissen richtig ein!

Andreas Androsch brachte zunächst das gesamte Publikum in Block zück Panik, da er meinte seine Präsentation wird nicht online gestellt, das es nur Schlagworte sind und das Wichtige zwischen den Folien gesagt wird. Er gab jedem Zuhörer einige Schritte an die Hand um erfolgreich zu verkaufen. Die wichtigste Essenz jedoch war sei im jetzt, tu es und plan nicht zuviel und zu guter letzt stelle Fragen und höre deinem Kunden zu, damit du überhaupt weißt was er braucht / will.

Alles in Allem war mein Hirn hinterher zum Platzen gefüllt und es war ein sehr spannender Tag. Ich kann daher nur jedem Raten nächstes Jahr selbst teil zu nehmen. Die Teilnahme und Workshops sind übrigens kostenlos für jeden.

Liebe Grüße

Elena

Besuch des Jungunternehmertag 2013 in Wienelena
00